Aachener Modellboot-Club 1960 e.V.

www.ambc.de · Über den AMBC

Abendfahren am Stauweiher Diepenbenden:
Freitag, 02.09.2016, ab 19:00 Uhr

Der Aachener Modellboot-Club stellt sich vor

Schiffsmodellbau im Aachener Modellboot-Club: Wappen mit Feuerschiff Elbe 1

Die Faszination des Meeres und der Schiffahrt reicht bis weit ins Binnenland. Doch nur für wenige geht der Wunsch, einmal am Ruder eines "großen Pottes" oder einer eleganten Yacht zu stehen, tatsächlich in Erfüllung.

Ein anderer Weg, sich den Traum von der Seefahrt zu erfüllen, ist das Bauen von Schiffsmodellen.
Dieses vielseitige Hobby in all seinen Ausprägungen - vom Flaschenschiff bis zum Funktionsmodell, vom Dreimaster aus der Zeit der Entdeckungsreisen bis zum modernen Kreuzfahrtschiff, vom Segelschiff bis zum Hafenschlepper - steht im Mittelpunkt des Aachener Modellboot-Clubs.

Die Webseiten des AMBC möchten Ihnen einen ersten Einblick in den Verein und in den Schiffsmodellbau geben. Wenn Sie mehr erfahren möchten, nehmen Sie einfach Kontakt zum AMBC auf, besuchen Sie eine der Clubversammlungen oder betrachten Sie bei einer Fahrveranstaltung die Modellschiffe aus der Nähe und in ihrem Element.

Pfeil nach oben

Über den AMBC

Im AMBC sind vom Grundschul- bis zum Rentenalter alle Generationen vertreten. Die Mehrheit der Mitglieder begreift den Schiffsmodellbau als ungezwungene Freizeitbeschäftigung und Abwechslung zum Alltag. Die Schwerpunkte im Clubleben liegen demnach auf dem Miteinander, dem Austausch über das gemeinsame Hobby, und auf dem Spaß am Bauen und Fahren von Modellschiffen.

Vereinsaktivitäten

Ein ungezwungenes Vereinsleben ohne Teilnahmedruck steht im AMBC im Vordergrund. Anstelle eines überfüllten Terminkalenders gibt es ein überschaubares Angebot an Veranstaltungen und bei den monatlichen Versammlungen bleibt stets Raum für das Gespräch zwischen den Modellbauern.

Im Sommerhalbjahr finden die Clubtreffen in der Regel am Stauweiher Diepenbenden statt, wo beim gemeinsamen Abendfahren mit beleuchteten Modellschiffen, 'Klönschnack' und Grillwürstchen der Freitag ausklingt.
Schon seit vielen Jahren ist der Stauweiher auch am Sonntagvormittag bei "Modellfahrwetter" ein beliebter Treffpunkt für Freizeitkapitäne und Zuschauer.

Pfeil nach oben

Aus der Vereinsgeschichte

Der AMBC wurde im Herbst 1960 von den Herren Gottschalk, Kurtze und von Banchet, drei begeisterten Schiffsmodellbauern, gegründet. Bereits in der Anfangszeit erhielt der AMBC ein Nutzungsrecht für den städtischen Stauweiher Diepenbenden und errichtete dort einen Schwimmponton, der seitdem mehrmals erneuert wurde. Seit 1992 steht dem Verein außerdem das benachbarte "Stauweiherhäuschen" zur Verfügung.

Von 1987 an wurden mehr als 20 Jahre lang regelmäßig Werkstunden für jugendliche Mitglieder ausgerichtet. Das langjährige Engagement des AMBC in der Jugendarbeit wurde im November 2001 mit dem Jugendförderpreis des Verlags für Technik und Handwerk (VTH) und der Firma Graupner Modellbau ausgezeichnet. Über die Preisverleihung berichtete die Zeitschrift "Modellwerft" in Heft 01/2002.

Zum Ende des Jubiläumsjahres 2000 konnte das 100. Clubmitglied begrüßt werden. In den folgenden Jahren ging die Mitgliederzahl auf derzeit etwa 60 zurück.

Seit 2001 ist der AMBC im Internet präsent: Im Mai gingen die ersten Webseiten des Vereins online.

Im Jahr 2002 wurde bekannt, daß die Stauanlage Diepenbenden sanierungsbedürftig ist. Deshalb wurde der Wasserspiegel zunächst leicht abgesenkt. Nach umfangreichen Gutachten begann fünf Jahre später die vollständige Entleerung der beiden Staubecken. Die eigentlichen Bauarbeiten wurden jedoch erst im Frühjahr/Sommer 2009 ausgeführt und seit dem Jubiläumsjahr 2010 ist der Stauweiher wieder vollständig befüllt.

Pfeil nach oben

Letzte Änderung: 15.09.2014, 23:04 Uhr